Die Pfarrkirche St.Georg wurde 1500 erbaut. Teile der romanischen Vorgängerkirche wurden in den Bau mit einbezogen, die der Kirche einen baugeschichtlich hohen Wert einräumen.
So blieb der Chorraum der alten Kirche erhalten. Dieser bildet jetzt das Untergeschoss des Glockenturmes.
Im 18.Jahrhundert wurde das früher gotisch ausgestattete Kircheninnere dem damaligem Kunstgeschmack angepasst.
Die drei Rokokoaltäre stammen aus dem 18. und 19 Jahrhundert.

An der Decke wurde einfacher bunter spätbarocker Laubwerkstuck angebracht. Im Chor in Form von Gewölberippen, im Langhaus als Rahmenwerk der flachen Felderdecke.Eine Besonderheit ist die Turmuhr: diese wird von Hand aufgezogen und von Hans Bayerl mehrmals täglich betreut.